Das Wahlprogramm

Das Programm – damit stelle ich mich zur Wahl

Wir wollen die solide und erfolgreiche Arbeit für Sie fortsetzen. Das sind unsere Ziele für die nächsten Jahre:

Solide Finanzpolitik in Zeiten knapper Kassen.

Haushalt

Wir wollen für Frechen

dass jede Investition für Frechen einen langfristigen Nutzen erbringt. Diese Stadtrendite muss bereits in den Planungen nachgewiesen werden. Sie kann neben dem wirtschaftlichen auch einen sozialen Nutzen haben.

muss bereits in den Planungen nach gewiesen werden. Unser Investitionsschwerpunkt liegt in der Stärkung der in Frechen tätigen Unternehmen, denn durch deren Abgaben wird das Wohl aller in unserer Stadt gesichert.

dass es keine Neuverschuldung gibt und Frechen handlungsfähig bleibt. Steuererhöhungen wollen wir nur einsetzen, wenn alle anderen Möglichkeiten zur Einhaltung der Schuldengrenze ausgeschöpft sind.

dass wir uns nur an Vorhaben beteiligen, die Frechens Bürgern zugutekommen. Durch gezieltes Engagement müssen Frechener Arbeitsplätze gesichert werden.

Kinder fördern, Eltern stärken – Familie und Beruf vereinbaren.

Familie. Kinder. Jugend.

Wir wollen für Frechen

ein gut funktionierendes Schulsystem, das dem tatsächlichen Bedarf entspricht und den Elternwillen berücksichtigt.

Erfolgreiche Inklusion steht ebenfalls auf unserer Agenda. Im Vordergrund steht für uns dabei die für Kinder und Eltern bestmögliche Lösung.

die materielle und sachliche Ausstattung der Schulen auf hohem Niveau sichern.

den weiteren Ausbau umfassender, flexibler, finanzierbarer und hochwertiger Kinder – Tagesbetreuung zur fortlaufenden Unterstützung familiärer Lebens- und Arbeitsverhältnisse. Die Wahlfreiheit ist dabei zu beachten.

Den Einzelhandelsstandort Frechen attraktiv halten.

Stadtentwicklung

Wir wollen für Frechen

ein moderates Wachstums der Einwohnerzahl beibehalten. Unser Ziel ist eine vorausschauende und strategische Stadtentwicklung, welche die urbane Vielfalt, die ökonomischen Strukturen sowie die verschiedenen Altersgruppen und sozialen Schichten berücksichtigt.

zusammen mit unseren Bürgern und Sachkundigen einen Masterplan erarbeiten, der ein tragfähiges Konzept für die zukünftige Entwicklung unserer Stadt bis zum Jahr 2030 abbildet.

die Erarbeitung eines Konzepts für die „Obere Hauptstraße“. Dabei sind attraktive Fußwege von Grube Carl ins Zentrum und die sorgfältige Auswahl neuer Gewerbetreibender zu berücksichtigen.

den öffentlich geförderten Wohnungsbau in einer Größenordnung von derzeit 80 Wohneinheiten / Jahr im gesamten Stadtgebiet Frechen durch Investoren realisieren.

dass die Struktur der Frechener Verwaltung weiter so bürgernah und effizient bleibt.

dass die sichere internetbasierte Kommunikation zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Stadt weiter ausgebaut wird. Jede Frechenerin und jeder Frechener soll über das Internet Behördengänge erledigen können.

Unsere Stadt bewegen.

Verkehr 

Wir wollen für Frechen

in Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen die Verkehrswege verbessern, damit sie den Anforderungen unserer modernen Gesellschaft genügen. In diesem Zusammenhang lehnen wir die Ansiedlung weiterer Großlogistik wie z. B. den Kölner Großmarkt ab.

dass unsere Straßen in einem guten Zustand bleiben. Mit umsichtiger, vorausschauender Planung wollen wir unsere Ortsteile weiterhin vom Verkehr entlasten.

durch den Bau von Umgehungsstraßen (z. B. in Buschbell) sowie einem vernünftigen Mix aus öffentlichem Nahverkehr und Individualverkehr die Mobilität für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger erhalten und verbessern.

dass der Fernradweg Köln–Frechen als wichtiger Baustein gestaltet wird, der Freizeit und Arbeit verbindet und so eine Entlastung der Verkehrssituation für unsere Bürger schafft.

eine geeignete Gestaltung der Aachener Straße nach Fertigstellung des Autobahnanschlusses A 4 (Königsdorf-West).

die Einführung eines Mobilitäts¬konzeptes, das u.a. eine Carsharing-Station sowie eine Ladestation für Elektrofahrzeuge in der Frechener Innenstadt vorsieht. Zur Umsetzung sollen Car-Sharing-Anbietern für eine befristete Einführungsphase kostenfreie Stellplätze im öffentlichen Raum angeboten werden.

Politik für Wachstum und Beschäftigung.

Wirtschaft und Arbeit

Wir wollen für Frechen

den Wirtschaftsstandort Frechen weiter stärken und dadurch zusätzliche qualifizierte Arbeitsplätze für die Menschen in unserer Stadt schaffen.

den Aufkauf von potentiellen oder brachliegenden Gewerbeflächen durch eine Stadtentwicklungsgesellschaft sicherstellen, um deutlich gezielter die Gewerbeansiedlung in Frechen zu lenken und zu unterstützen.

das Ansiedlungs- und Standortmarke¬ting optimieren, um die Stadt als attraktiven Wirtschaftsstandort dauerhaft und erfolgreich zu positionieren.

dass die Gebühren für Straßenreinigung, Niederschlagswasser, Schmutzwasser und Abfallbeseitigung stabil bleiben. Das entlastet nicht nur die Bürger, sondern nützt auch unseren Unternehmen vor Ort.

Vereine fördern, Ehrenamt unterstützen.

Sport und Kultur

Wir wollen für Frechen

das Ehrenamt im Sport weiter stärken und die Vereine mit freiwilligen Leistungen der Stadt unterstützen.

ganz besonders die Jugendarbeit fördern. Wir unterstützen eine intensivere Vernetzung der Angebote von Vereinen und Schulen, speziell bei den Offenen Ganztagsschulen.

die öffentlichen Spiel- und Sportstätten hochwertig ausstatten. Der Zeitplan der Modernisierung muss sich dabei an den Haushaltsvorgaben orientieren.

die Bündelung der kulturellen Angebote in einem „Haus der Kultur“.

Umwelt erhalten, Ressourcen schonen.

Umwelt

Wir wollen für Frechen

durch die Nutzung von Baulücken und innerstädtische Brachflächen die Flächeninanspruchnahme für Siedlungen, Wirtschaft und Verkehr gegenüber früher reduzieren. So wird Wirtschaftswachstum vom Flächenverbrauch entkoppelt.

Informationsmöglichkeiten für Frechener Haushalte zur Beratung und Unterstützung bei der energetischen Sanierung von Häusern und Wohnungen anbieten.

die E-Mobilität und andere Formen emissionsfreier bzw. CO2-reduzierter Mobilität in unserer Stadt fördern.